NOTA : Um die Veranstaltungen unseres Partners zu sehen, besuchen Sie diese Seite :

AUF GRUND DER JETZIGEN SITUATION, IST ES UNS NICHT MÖGLICH ETWAIGE GEPLANTEN VERANSTALTUNGEN WIE ZUERST ANGEKÜNDIGT ZU PRÄSENTIEREN.

BITTE SCHAUEN SIE SORGFÄLTIG DIE TERMINPLÄNE IN DEN 3. UND 4. SAISONS

KONZERT : 27. Mai - 19:30

 

SAITE AN SAITE - Kap.1 

 

BUDAPEST BISTRO - Pilgramgasse 10 - 1050 Wien 

 

   Es war einmal ein Harfenbauer in Böhmen, der baute Wanderharfen.

Das sind Harfen, welche die fahrenden Spielleute mit sich tragen um in Gasthäusern und Plätzen aufzuspielen.

   Eines Tages gelang ihm eine ganz besondere Harfe! Er legte all sein Können und seine Liebe hinein. Manchmal sprach er auch mit der Harfe. So wurde die kleine Harfe immer lebendiger und lebendiger. Sie konnte auch ganz besondere Weisen spielen, die sie sich selbst ausdachte.

   Der Harfenbauer hatte viele Aufträge und immer weniger Zeit sich mit der Harfe zu beschäftigen. Bis sie eines Tages ganz traurig allein in der Ecke lehnte und sich sehr einsam fühlte. Eines Nachts, als alle schliefen schlich sie sich heimlich aus dem Haus und ging auf Wanderschaft...

   Die Geschichte geht dann so weiter, dass die kleine Böhmische Harfe nach Wien in die Stadt der Musik reist. Dort trifft sie die Gitarre und freundet sich mit der Geige an.

   Saiteninstrumente treffen sich und reisen dann zusammen weiter, dadurch "Saite an Seite" ...

   Dieses Konzert ist vom 5. Bezirk unterstützt.

 

Eintritt frei

Platzreservierung erforderlich : verein.take5@gmail.com

Kennwort : 0527

KONZERT : ......................... - 19:30

 

AUF GRUND DER JETZIGEN SITUATION HABEN WIR DIESES KONZERT

 

AUF DEM DONNERSTAG 28. MAI VERSCHOBEN.


WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS

 

CHOPIN - MAGIN : Zwei Pole der polnischen Musik

 

BEZIRKSMUSEUM DÖBLING - Döblinger Haptstr. 96 - 1190 Wien

 

   Der berühmte Konzertpianist Philippe DEVAUX ist nicht nur ein geborenes Talent mit internationaler Dimension und einzigartigem Können, er verfügt über ein außerordentliches Temperament. Somit spielt er nicht nur die Werke, sondern er interpretiert sie mit höchstem Einsatz.

   Schüler im Konservatorium von Paris, er hat in seiner Master Classes zuerst Gyorgy CZIFFRA und dann Milosz MAGIN als Professoren gehabt. Und Milosz MAGIN sagte von Philippe DEVAUX : "Ich habe keinen Zweifel daran, dass er sich bald einen Platz bei den größten Pianisten unserer Zeit schaffen wird!"

   Hier wird Philippe DEVAUX Werke von zwei der grössten polnischen Komponisten mit seinem außergewöhnlichen Talent interpretieren.

   Dieses Konzert ist vom 19. Bezirk unterstützt.

 

Eintritt frei.

Platzreservierung erforderlich : verein.take5@gmail.com

 

Kennwort : 1504

KONZERT : ...................................... - 19:00

 

AUF GRUND DER JETZIGEN SITUATION HABEN WIR DIESES KONZERT

 

AUF DEM DIENSTAG 16. JUNI VERSCHOBEN.

 


WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS

 

#JUEDISCH_KLASSIK_MUSIK 

 

BEZIRKSMUSEUM HIETZING - Am Platz 2 - 1130 Wien

 

   Bekanntlich ist Wien die Welthauptstadt der Musik. Sehr viele Komponisten aus der ganzen Welt sind seit Jahrhunderten nach Wien gereist. Einige sind durchgereist, viele haben sich hier sogar einigen Jahren etabliert. Sie haben sich in Wiener Salons und in Heuriger und andere Lokalen getroffen und Ihre Ideen und musikalische Erfahrungen ausgetauscht.

   Somit haben sie das einzige Flair und die wienerische Tradition der österreichischen Hauptstadt inspiriert und beeinflusst. Wien hat davon sehr stark profitiert und verfügt deswegen über eine bunte Palette von internationalen Merkmalen.

Nur einige Namen als Beispiel : Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Anton Dvorak, Gioachino Rossini, Ignacy Jan Paderewksi, Antonio Vivaldi, Fryderik Franciszek Chopin, Franz Liszt u. v.m.

   Die Opern- und Konzertsopranistin Jowita SIP hat ein einzigartiges Konzert mit Werken dieser Komponisten zusammengestellt, wo sie mit Maestro die verschiedenen Facetten der unterschiedlichen Kulturen darstellt.

   Dieses Konzert ist von der MA7 unterstützt-

 

Eintritt frei

Platzreservierung erforderlich : verein.take5@gmail.com

Kennwort : 0503

KONZERT : .............................. - 19:30

 

AUF GRUND DER JETZIGEN SITUATION HABEN WIR DIESES KONZERT

 

AUF DEM MITTWOCH 17. JUNI VERSCHOBEN.


WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS

 

BEGEGNUNGEN AM KLAVIER - LIEBE UND SCHMERZ

 

AMTSHAUS MARGARETEN, Schönbrunner Straße 54 - 1050 Wien

 

   Ein Konzertzyklus der Superlative!

 

   Nach der erfolgreichen dreiteiligen Konzertreihe im Amtshaus Margareten, die zur Gänze dem polnischen Komponisten Frédéric Chopin gewidmet wurde, präsentiert Elzbieta Mazur, eine international bekannte Wiener Pianistin mit polnischen Wurzeln, die Highlights der Klaviermusik des 19. Jahrhunderts.

   In ihrem neuen Konzertzyklus "Begegnungen am Klavier" widmet  sich  Elzbieta  MAZUR vor allem jenen Komponisten, die zum musikalischen Olymp aufgestiegen sind: Beethoven, der als Vorreiter der romantischen Epoche gilt, weiter: Schubert, Schumann, Brahms, Chopin und Mussorgski, dessen gewaltiger Zyklus Bilder einer Ausstellung ursprünglich für Klavier komponiert wurde. Einige Meisterwerke dieser Komponisten wird die Pianistin in ihren Konzerten präsentieren. Ähnlich, wie bei ihrem Chopinzyklus, verfasst die Pianistin zu jedem Programm erläuternde Kommentare, um das Erleben verschiedener Klangwelten mit dem Hintergrundwissen zu bereichern. So wird jedes Konzert zu einer Begegnung am Klavier nicht nur mit der charismatischen Künstlerin, sondern auch mit den genialen Komponisten.

   Das erste Konzert – LIEBE und SCHMERZ bringt die Begegnung mit zwei Komponisten, die zur selben Zeit in Wien gelebt haben, sich aber persönlich nie begegnet sind: Ludwig van Beethoven und Franz Schubert. 

   Dieses Konzert ist vom 5. Bezirk unterstützt.

 

                                                                         Eintritt frei.

                                                                         Platzreservierung erforderlich : verein.take5@gmail.com   -   Kennwort : 2204

 

Kontakt

Kunst- und Kulturverein TAKE 5,

Kleine Neugasse 15-19/2/28

A-1050 Wien

 

Email schreiben

BANKVERBINDUNG

IBAN : AT50 2011 1839 1498 9100

BIC : GIBAATWW

KUNST- UND KULTURVEREIN TAKE 5