KONZERT : 18. September - 19:30

 

SAITE AN SAITE - Kap.1 

 

BUDAPEST BISTRO - Pilgramgasse 10 - 1050 Wien 

 

   Es war einmal ein Harfenbauer in Böhmen, der baute Wanderharfen.

Das sind Harfen, welche die fahrenden Spielleute mit sich tragen um in Gasthäusern und Plätzen aufzuspielen.

   Eines Tages gelang ihm eine ganz besondere Harfe! Er legte all sein Können und seine Liebe hinein. Manchmal sprach er auch mit der Harfe. So wurde die kleine Harfe immer lebendiger und lebendiger. Sie konnte auch ganz besondere Weisen spielen, die sie sich selbst ausdachte.

   Der Harfenbauer hatte viele Aufträge und immer weniger Zeit sich mit der Harfe zu beschäftigen. Bis sie eines Tages ganz traurig allein in der Ecke lehnte und sich sehr einsam fühlte. Eines Nachts, als alle schliefen schlich sie sich heimlich aus dem Haus und ging auf Wanderschaft...

   Die Geschichte geht dann so weiter, dass die kleine Böhmische Harfe nach Wien in die Stadt der Musik reist. Dort trifft sie die Gitarre und freundet sich mit der Geige an.

   Saiteninstrumente treffen sich und reisen dann zusammen weiter, dadurch "Saite an Seite" ...

   Dieses Konzert wurde vom 5. Bezirk unterstützt. Danke schön.

 

KONZERT : 14. September - 19:00

  

#WELT_WIEN_KLASSIK_MUSIK 

 

Amtshaus Margareten, Schönbrunner Straße 54 - 1050 Wien

 

   Bekanntlich ist Wien die Welthauptstadt der Musik. Sehr viele Komponisten aus der ganzen Welt sind seit Jahrhunderten nach Wien gereist. Einige sind durchgereist, viele haben sich hier sogar einigen Jahren etabliert. Sie haben sich in Wiener Salons und in Heuriger und andere Lokalen getroffen und Ihre Ideen und musikalische Erfahrungen ausgetauscht.

   Somit haben sie das einzige Flair und die wienerische Tradition der österreichischen Hauptstadt inspiriert und beeinflusst. Wien hat davon sehr stark profitiert und verfügt deswegen über eine bunte Palette von internationalen Merkmalen.

Nur einige Namen als Beispiel : Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Anton Dvorak, Gioachino Rossini, Ignacy Jan Paderewksi, Antonio Vivaldi, Fryderik Franciszek Chopin, Franz Liszt u. v.m.

   Die Opern- und Konzertsopranistin Jowita SIP hat ein einzigartiges Konzert mit Werken dieser Komponisten zusammengestellt, wo sie mit Maestro die verschiedenen Facetten der unterschiedlichen Kulturen darstellt.

   Dieses Konzert wurde von der MA7 unterstützt- Danke vielmals.

 

KONZERT : 11. September - 19:00

 

TENORISSIMO

 

AMTSHAUS DÖBLING -  - 1190 Wien

 

   Die Gruppe TENORISSIMO besteht aus 2 Tenöre und 1 Bariton und hat Lieder aus Operetten und Arien aus Oper interpretiert, gefolgt von Medleys aus Süd-Amerika und Europa.

 

   Es warsicher einen gesungenen Abend !

 

   Dieses Konzert wurde vom 19. Bezirk unterstützt. Dane schön !

 

KONZERT : 10. September - 19:00

 

STURM UND DRANG

 

AMTSHAUS WIEDEN - FAVORITEN STR. 18 - 1040 Wien

 

IN MEMORIAM KATALIN RATH 

 

 Milosz MAGIN sagte von Philippe DEVAUX : "Ich habe keinen Zweifel daran, dass er sich bald einen Platz bei den größten Pianisten unserer Zeit schaffen wird!"

 

   Philippe DEVAUX ist nicht nur ein geborenes Talent mit internationaler Dimension und einzigartigem Können, er verfügt über ein außerordentliches Temperament. Somit spielt er nicht nur die Werke, sondern er interpretiert sie mit höchstem Einsatz.

Intensiv, extrovertiert, sogar irgendwie „ikonoklastisch“ hat er sich immer dafür entschieden, die durch die Musik-Society auferlegten Grenzen weiterzuschieben und neue Wege zu entdecken; allerdings verliert Philippe DEVAUX die Musikabsichten der Komponisten nie aus den Augen, deren Ideen und Gefühle er respektiert.

 

   Das Programm, welches hier angeboten wurde, hat – falls es noch notwendig sein sollte – alle Facetten seines hervorragenden Talents im neuen Lichten präsentieren : gefühlvoll, sensibel, streng, , explosiv, temperamentvoll, … Philippe DEVAUX hat eine gefühlvolle Spontankomposition Katalin RATH gewidmet !

 

   Dieses Konzert wurde vom 4. Bezirk unterstützt. Danke schön !

 

 

KONZERT : 03. September - 19:30

 

GITARRE UND GEIGE

Paganini vs. Saraste 

 

Amtshaus Margareten, Schönbrunner Straße 54 - 1050 Wien 

 

   Niccolò Paganini war ein italienischer Geiger, Gitarrist und Komponist. Zu seiner Zeit war er der führende und berühmteste Geigenvirtuose. Sein äußeres Erscheinungsbild und seine brillante Spieltechnik machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einer Legende.

 

   Pablo de Sarasate war ein spanischer Geiger und Komponist. Er begann sein Violinstudium im Alter von fünf Jahren unter seinem Vater. Sein erstes Konzert gab er im Alter von acht Jahren in La Coruña. Sarasate war den größten Teil seines Lebens als Solist auf Tournee und als Virtuose berühmt.

 

   Yuliya LEBEDENKO, die talentierte Violinistin und Raphael BEREAU, der große Gitarrist, Komponist und Arrangeur, haben sich entschieden, Werke von diesen zwei Giganten für uns zu interpretieren. 

 

   Dieses Konzert wurde vom 5. Bezirk unterstützt. Danke schön !

 

Kontakt

Kunst- und Kulturverein TAKE 5,

Kleine Neugasse 15-19/2/28

A-1050 Wien

 

Email schreiben

BANKVERBINDUNG

IBAN : AT50 2011 1839 1498 9100

BIC : GIBAATWW

KUNST- UND KULTURVEREIN TAKE 5